Übergang und Abschied gestalten

koelner_dom
Kölner Dom, 2009

Im Übergang ist das Alte noch nicht ganz verabschiedet, das Neue unbekannt, allenfalls erahnbar.

Diese Zwischenzeit können wir nutzen, um uns von dem, was  war,  gut zu verabschieden und uns auf das Neue vorzubereiten.

Als Fährfrau hole ich Sie am Scheidepunkt ab, begleite Sie im Übergang und übergebe Sie Ihrem neuen Weg.

Gemeinsam können wir – wenn Sie das möchten – auch mit den Menschen, die Ihnen nahestehen Ihren Abschied gestalten.